Mehr SPD für Renningen und Malmsheim

Als SPD in Renningen und Malmsheim gaben wir klare Vorstellungen für eine zukunftsweisende Entwicklung von Renningen und Malmsheim in den kommenden Jahren. Dazu unsere Schwerpunkte:

Öffentliche Daseinsvorsorge                                                                                   

    •    Schulen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Altenheime, Pflegeeinrichtungen und soziale Dienste, Wasserversorgung, Müll- und Abwasserentsorgung müssen in kommunaler Hand bleiben.

    •    Neue Wege in der Energieversorgung sind zu prüfen.

 

Chancengleichheit bei Bildung und Betreuung                                                               

    •    Wohnortnahe, flexible Angebote für Kinderbetreuung, Kindergärten und eine verlässliche Ganztagesbetreuung in den Schulen. Zusätzlich wochenweise Angebote während den Schulferien in beiden Stadtteilen.                                             

    •    Stärkung der Schulen als zentrale Orte der Bildungsvermittlung.                                                              

    •    Erhaltung der wohnortnahen Schulstandorte.                                                                         

    •    Unterstützung der Schulsozialarbeit im Schulzentrum.

 

Perspektiven für Eltern, Kinder und Jugendliche                                                               

    •    Unterstützung der Aktionen und Initiativen des Jugendgemeinderates.                              

    •    Unterstützung der Jugendsozialarbeit bei der Betreuung von Heranwachsenden.  

    •    Förderung des Zugangs zu öffentlichen Einrichtungen von Familien mit Kindern durch soziale Staffelungen von Gebühren und Beiträgen.                                                                                                 

    •    Bessere Integration junger Menschen. Jugendlichen Hilfe anbieten z.B. bei Hausaufgabenbetreuung und Sprachförderung.

 

Senioren                                                                                                                                  

    •    Erfahrungen und Fähigkeiten der älteren Generation für das Gemeinwesen nutzbar machen  z.B. im Ehrenamt und  AGENDA.                                                                                                  

    •    Entwicklung besonderer Wohnangebote z.B. Betreutes Wohnen. 

    •    Bedarfsgerechter Ausbau der Sozialstation, Pflegeeinrichtungen und Begegnungsstätten sowie weiterer Ausbau ambulanter Dienste.

 

Aktive Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik                                                                  

    •    Infrastrukturelle Anpassungsmaßnahmen zur Begleitung der BOSCH-Ansiedlung u.a. Verkehr sowie Lenkung der Pendlerströme.                                                                                                     

    •    Optimierung der Verbindungen von und zu den S-Bahnen.                                       

    •    Grundstücksvorsorge mit Blick auf das örtliche Handwerk und den Einzelhandel.

    •    Ausbau der Breitbandverkabelung.

 

Umweltschutz und Siedlungsentwicklung                                                                                                     

    •    Konsolidierung des Bestandes und nur noch ein moderates Wachstum in beiden Stadtteilen.

    •    Vorrang der innerstädtischen Entwicklung vor weiterem Landverbrauch.                                             

    •    Schaffung von Rückhalteflächen zum verbesserten Hochwasserschutz.

 

Infrastruktur und Verkehr                                                                                                    

    •    Beschleunigte Standortsuche für ein Ärztehaus in Renningen. 

    •    Berücksichtigung einer ortsnahen Versorgung im Wohngebiet Schnallenäcker ll.

    •    Unterstützung der Kirchengemeinden bei ihren Vorhaben.

    •    Erhaltung des Krankenhauses in Leonberg mit hohem Medizin- und Pflegestandards.

    •    Intensivierung der Bürgerbeteiligung bei größeren Bauprojekten.

    •    Zügiger, flächensparender Ausbau des letzten Teilstücks der B 464 mit dem Anschluss an die B 295 und damit Abbau des Rückstaus und Entlastung der Umwelt.

    •    Rasche, gezielte Umsetzung der Lärmschutzmaßnahmen aus dem Lärmaktionsplan.

    •    Bau der Hermann-Hesse-Bahn von Calw bis Weil der Stadt.

 

Kultur - Sport - Freizeit                                                                                                         

    •    Aktive Vereinsförderung.

    •    Förderung und Weiterentwicklung der Musikschule.

    •    Förderung von Kunst und Kultur als Grundlage eines lebendigen und solidarischen Zusammenlebens.

    •    Schaffung eines Freizeitgeländes für Jung und Alt im Renninger Bahnbogen mit Hütte, Grillstelle, Beachvolleyballplatz, Kleinspielfeld, Boulebahn.

    •    Errichtung eines Lehrschwimmbeckens im Schulzentrum in absehbarer Zeit.

    •    Sanierung und bedarfsgerechter Ausbau der Sportanlagen.

    •    Errichtung einer neuen Sporthalle für den Schul- und Vereinssport.

    •    Ausbau der Gebäude in der Mühlgasse 6 im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten.           

Unsere Bundestagskandidatin Jasmina Hostert

Wir auf Facebook

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Kreisvorstandssitzung

08.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstandssitzung
Meist mit Gästen aus Ehrenamt, Politik und Institutionen sowie Diskussionen zu aktuellen politischen Themen.

18.11.2017, 10:30 Uhr Landesparteitag
Vorläufige Tagesordnung: 10:30 Begrüßung Gabi Rolland, stv. Landesvorsitzende …

Alle Termine